eigene lyrik

tageswarme launen

das boot steht im spätmittag,
bleiben auf ungeschlüpften boden
fast versunken unser stand
ja, wir leiten ärmellos ergriffen
gelachtes über tageswarme launen
weiter von bein zu bein hüpfen,
tragen sohlen druckfrisch
ins flache,
gerade noch, entlang feuchtnähte

umspuktes salz
gerochen.

© IsaG

Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s