eigene lyrik

(nach jahren). tiefe luftzüge ausser farbe.

das eine haus so unterkühlt
hält hier farblos jede blume,
jede wand vielleicht noch trost.
nein, ich tröste nicht und rufe kaum
die zimmerecken an,
ich sitze doch weit.

aber möchte bald gesungen haben
bitte eins bis viele mehr
mehr kindchenlose lieder.

wie ich sie schon nicht mehr kannte!

vor dem wächst, vor dem haus,
das lebhaft angeschwemmte stimm-
gemurmel, wiegt mit in eins und mehr
der winde, aus dem frühding: sommer/
aus dem haus.

©IsaG

Werbeanzeigen
Standard

12 Gedanken zu “(nach jahren). tiefe luftzüge ausser farbe.

    • vielleicht liegt das irgendwie an meiner persönlichkeit, aber das verspielte empfinde ich gar nicht durch den text. eigenartig, dass dieselben worte bei unterschiedlichen menschen ganz verschieden ankommen.
      wieder ein neues lay (=

      Gefällt mir

  1. im großen und ganzen finde ich es immer sehr spannend was genau andere mit meinen texten verbinden. oft weiss sogar ich nicht mehr genau was mich mit dem text verbindet, ausser dass ich ihn geschrieben habe…doch dann sehe ich plötzlich alles mögliche und kann mich später sogar noch der vielschichtigkeit erfreuen ;) schön dass es dir was anderes vermittelt.

    Gefällt mir

  2. ich weiß genau wovon du schreibst, mir geht es mit meinen fotos auch immer so. toll, was manche leute damit assoziieren und dabei empfinden, das finde ich wirklich beeindruckend. deswegen lasse ich jetzt auch oft viel text weg, den ich früher vielleicht geschrieben hätte, um das nicht zu sehr in eine richtung zu lenken sondern mehr offen zu lassen.

    Gefällt mir

    • hrogra schreibt:

      @paleica interessante arbeiten, interessante gedanken.
      beste grüße aus salzburg nach wien!
      und natürlich auch von salzburg in das hessische sibirien.
      wir brechen hier jetzt für mehr als vier wochen die zelte langsam ab.
      auf gehts in unser italienisches bergdorf.

      Gefällt mir

      • vielen dank für das lob und liebe grüße eigentlich nach salzburg, wenn es nicht mehr rechtzeitig ankommt schicke ich sie nach italien weiter! (hach, italien!)

        Gefällt mir

  3. hrogra schreibt:

    @paleica grüße sind noch in salzburg angekommen.
    da war noch die uraufführung des neuen JEDERMANN. brilliant.
    und tini keinrat. eine vollVOLUMENstimmKÜNSTLERIN.
    und willi resetaritz. a dirthy old man. beeindruckend aber im schatten von tini.
    und da waren noch die vielen promis und sternchen.
    auf die wir jedes jahr gerne verzichten.

    Gefällt mir

    • ich habs im fernsehen gesehen. also, dass die premiere so ein erfolg war. ich muss gestehen, dass ichs noch nie geschafft hab, mir den jedermann anzusehen.
      jaja, was da immer los ist. ich war einmal zur zeit der festwochen in salzburg (weil grade das FQ am salzburgring war) und wollte in die stadt fahren. ha. ha. ha.

      Gefällt mir

  4. hey ihr beiden! schöne grüße nach österreich und nach italien, oder wo auch immer du steckst @hrogra. danke auch für die grüße! das mit dem hessischen sibierien ist gar nichtmal so abwegig…
    durch euer gerede von „jedermann“ kommt man ja noch in bedrängnis das stück ebenfalls zu sehen (: na vielleicht irgendwann.
    ich wünsch euch was.
    lg,
    isa

    Gefällt mir

  5. Interessante Imperessionen hat mir dein Gedicht geschenkt.
    Ich musste an eine leere, geradezu kahle Ebene denken, in der ein eingefallenes, in warme Farbe getauchtes Haus steht.
    Dies steht doch gerade im Kontrast zu der Farblosigkeit, die dein Gedicht explizit betont. Deshalb interessant. :)

    Liebe Grüße
    Die Nuss

    Gefällt mir

    • hey,
      schön von dir zu lesen. das ganze stellt auch einen ziemlichen kontrast dar. freut mich wie es bei dir ankam. ist eben auch eine sache wann man den text liest, denn nicht jeder tag ist gleich. aber ich mag deine leseart, fast so als würde man ein bild anschauen das in s/w ist, man glaubt jedoch jede farbe genau zu erkennen ;)
      lg,
      isa

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s