eigene lyrik, spielchen

vormittags im vor-mai

himmel kreischt. der zug hält.
eilig haben es diesmal alle.
verwundet streckt sich der tag und die sonne greift
durchlässig in fieberkranke luft und das wirr aus stimmen
lässt alles zu lässt alles zu lässt
nach.
alles steigt ein.

an diesen vor-mai vormittagen kann es sein dass es plötzlich regnet.
wirfst du, ohne atempause zu machen,
glatt an meine wange.

es gibt blinde gesichter und welche die waren es niemals
schiebt mir etwas, verschwiegen bis zur schädelnaht
den entleerten ton zu,
(als ob der sitznachbar vielleicht doch nicht taub ist
oder doch nicht blinder war als sonst).
nur gesichterlesen im rücken ist schwerer noch als immer.

und während sich alles bewegt, bewegen wir uns weniger
regnet es weit weg noch viel mehr als anderswo.
„schießen die regenbögen irgendwie aus dem boden“
mein ich
so.

 

so.

im fahrendem zug und ein regenbogen auf der strecke.

 

(danke sofasophien für das stöckchen. ich gebe weiter an driftout und episodenfilm etwas über „geschichten von unterwegs“ zu erzählen, in form von bildern, text oder beidem)

 

Werbeanzeigen
Standard
allgemeines aus dem tag

weil mir grad irgendwie ist werf ich nen stock

religionsschwafelfragen an mich.

1. wozu braucht der mensch sowas wie religion und glaube?

damit er irgendwann keine angst mehr haben muss. die aber eh nie verschwindet.

2. welchen religiösen einflüssen warst du in der kindheit ausgesetzt?

römisch katholischer. oder einfach nur christlicher.

3. wie würdest du deinen persönlichen glauben beschreiben (falls vorhanden)?

ich weiss es nicht. auch agnostizismus genannt.

4. welche religionen siehst du positiv und warum?

alle und keine. weil da keine reine positivität herrscht. nicht für mich.

5. welche religionen siehst du negativ und warum?

alle und keine. s.o.

6. ist der glaube etwas rein persönliches oder sollte er öffentlich ausgelebt werden?

egal. wenn ich nicht hinschauen „muss“.

7. hilft oder schadet es kindern, wenn man sie religiös erzieht?

hilft und schadet. bin nicht gott :D weiss ich von daher nicht.

8. wer ist glaubwürdiger: jesus, der papst, buddha oder mohammed?

keiner.

9. braucht der mensch religion zur ethischen orientierung?

ethisch muss nicht religiös sein. für manche wohl nicht verkehrt.

10. was ist dir lieber: wiedergeburt, auferstehung, nirvana oder keinerlei fortsetzung nach dem tod?

ich will ne wahl und lieber nicht vor vollendete tatsachen stehen aber ich will viel, kein grund dass es demnach auch so ist.

Standard