eigene lyrik

der ornithologe ist gestorben / the ornithologist died

we are always the ones to take home even the half dead birds
because their dignity colors less when they die on the heated housefront
am the one that also spreads their wings and wants to help them fly
even though i do not know how that works.

(original in german)

wir sind immer die die auch halb tote vögel mit nach hause nehmen
weil sie sich würdelos färben wenn sie an der aufgeheizten hauswand sterben
bin auch die die ihre flügel spreizt und ihnen beim fliegen helfen will
auch wenn ich nicht weiß wie das geht.

Werbeanzeigen
Standard
eigene lyrik

potato peel hands / kartoffelschalen hände

the hands of the kitchen maid, in this little
hotel
in hungary are fleshy and coarse
how she peeled potatoes
and her hands became potato peels,
wooden was also the scent
the trees in the courtyard seek admiration,
dry like in our place;
at home – there were home is a hill and the lake is near
– could at the peak of summer
ignite the half green with a cigarette butt.
here was a smoking ban,
i thought we wanted to bathe further inland
where all is innate and everything devouring self
searching for the close
we never left this place.

(original in german)

die hände der küchenfrau in diesem kleinen
hotel
in ungarn sind fleischig und rau
wie sie die kartoffeln schälte
und ihre hände kartoffelschalen wurden,
hölzern war auch der duft
gefallsüchtig die bäume im hof
trocken wie bei uns
zu hause – da wo zu hause ein hügel und der badesee nicht weit ist
– könnte man zur hochsaison
das ganze halb-grün mit einer kippe entzünden.
hier war aber rauchverbot,
ich dachte wir wollten noch in dem landes innere baden
wo alles innen ist und sich nach nähe suchend verschlingt
wir gingen nie weg von hier.

Standard
eigene lyrik, poetry

of a morn’s gust folding – ein windstoß immer wieder wieder immer

it is 9 am,
the sun that has left its traces on the lamellar of the venetian blinds
it does not lie, the light is just what it is, the time too.
dust settles in mid air, maybe it wants to pause
or be rustled up by the gust just a bit more.
at 9 am, measured by the leak of light and the smell of a fled night,
limbs have been lying too long,
have left traces; streams in the bedsheets
everything holds on to the fringe of things
and has gotten out of shape
these songs, which hum supple;
setting the tone as if this day today is at amends
are a contant and always constantly always and always
a wrestle for my inner peace.

————————-

es ist 9 uhr
die sonne die ihre spuren auf den lamellen der jalousie hinterlässt,
lügt nicht, das licht das ist einfach so. die uhrzeit ist auch.
der staub strandet in der luft. vielleicht möchte er anhalten
oder bei jedem windstoß ein stückchen wieder auftreiben.
um 9 uhr, gemessen nach diesem licht-
einfall und dem geruch der geflohenen nacht,
sind die glieder schon zu lange gelegen,
haben spuren, rinnen in laken hinterlassen
alles hält sich am saum fest
und ist aus der form geraten.
solche lieder welche weich summend
den ton angeben, als ob der tag, heute ein trostpreis sei
es ist ein immer und wieder immer wieder immer wieder wieder immer
für den inneren frieden reden.

—————————

Orignal text written in German

Standard